Kategorien
Niederrhein

Sonnenaufgang und erste Störche in Götterswickerhamm

Um eine „Schlammschlacht“ zu vermeiden, entscheiden wir uns heute für eine Asphaltrunde am beschaulichen Niederrhein. Für das Auto steht der Parkplatz Dammstraße am Storchennest in Voerde zur Verfügung.

Die Beschaffenheit der Wege habe ich ja schon beschrieben. Es handelt sich überwiegend um asphaltierte Nebenstraßen ohne nennenswerten PKW-Verkehr. Lediglich ein ca. 2 km langes Stück (Lübdingstraße und Oberer Hilding) wird von Anwohnern als Zufahrt genutzt.

Einkehrmöglichkeiten finden sich am Ende der Tour direkt am Rhein.

Kategorien
Niederrhein

Schloss Bloemersheim und Littardkuhlen

Der Niederrhein ist heute wieder unser Ziel. Am bereits von einer anderen Tour bekannten Waldparkplatz in Rheurdt kann das Auto stehen bleiben.

Die Wege sind überwiegend naturbelassen und jetzt etwas schlammig und führen direkt zum Schloss Bloemersheim und entlang der Littardschen Kendel. Aber nur nach dem Überqueren der Hochkamerstraße ist es wirklich schlotzig und rutschig.

Um Einzukehren bietet sich nach Abschluss der Tour auf dem Weg zur Autobahn der Ortskern von Vluyn an.

Kategorien
Niederrhein

Zur lachenden Ziege in Neukirchen-Vluyn

Unser heutiges Ausflugsziel ist der Bauernhof „Zur lachenden Ziege“ in Neukirchen-Vluyn. Am Waldparkplatz Rheurdt, unmittelbar am Staatsforst Rheurdt-Littard gelegen, können wir das Auto parken.

Die Wege sind eben und leicht begehbar. Der Zugang zum Ziegenkäsehof ist – anders als von uns verbotenerweise gelaufen – nur von der Straße Littardweg möglich. Dort gibt es köstlichen Ziegenkäse und Schafwollprodukte. Besonders schön ist der letzte Abschnitt der Tour entlang der Littarder Kendel (= Gewässer in einer verlandeten Altstromrinne des prähistorischen Ur-Rheines; Quelle: Wikipedia).