Kategorien
Ruhrgebiet

Mendener Höhe, Leinpfad und Rumbachtal

Wir parken am leeren Parkplatz im Forstbachtal. Die Tour führt durch die Mülheimer Grüngürtel Rumbachtal, Oppspring und Witthausbusch zur Ruhr und zurück ins Forstbachtal. Diesmal haben wir relativ viele Tiere vor die Kamera bekommen.

Die Wege waren entweder befestigt oder naturbelassen, aber nicht allzu schlammig. Da die Tour durch bekannte Naherholungsgebiete führt, ist an einem warmen, sonnigen Wochenende mit deutlich mehr Spaziergängern zu rechnen.

Einkehrmöglichkeiten gibt es abseits des Weges im Rumbachtal mit dem Liebfrauenhof oder in der Nähe des Ruhrufers mit dem Restaurant Müller-Menden.

Kategorien
Zwischen Ruhrgebiet und Rheinland

Vom Friedhof Kettwiger Straße zum Hofcafé Abtsküche

Unser heutiges Ziel ist wieder einmal das Rinderbachtal in Heiligenhaus. Vom Friedhof folgen wir belaubten Waldwegen und kommen so zum beliebten Ausflugsziel Abtskücher Teich. Dort leben Bisamratten und jede Menge Wasservögel, die man beobachten kann. Die Ratten sind so zahm, dass sie bei der Aussicht auf Futter auch an den Menschen hochklettern.

Sehenswert ist auch der historische Kern von Heiligenhaus-Hetterscheidt mit der alten Schule, einer Kapelle und einem kleinen Museum. Auf dem weiteren Weg Richtung Café Herberge finden sich noch Texte passend zur Jahreszeit.

Wer einkehren möchte, kann das im Hofcafé Abtsküche oder im Café Herberge, das wir bereits in früheren Beiträgen erwähnt haben.

Kategorien
Ruhrgebiet

Von Breckerfeld zur Ennepetalsperre

Heute zieht es uns wieder ins südöstliche Ruhrgebiet nach Breckerfeld. Wir parken in einer ruhigen Seitenstraße und starten Richtung Ennepetalsperre.

Die Wege sind naturbelassen oder mit Kieseln befestigt. Der Asphaltanteil beträgt rund 20 Prozent. Leider sind besonders um die Talsperre die Wälder wegen massiver Schäden gerodet. Dadurch bietet sich aber andererseits immer wieder ein schöner Blick auf den Stausee oder in die Landschaft. Der Weg ist reich an großartigen Panoramablicken.

Einkehrmöglichkeiten finden sich abseits des Weges in Breckerfeld oder weiter in Hagen.