Die Lippe – von Schermbeck nach Hünxe

Das Auto lassen wir heute in Schermbeck-Gahlen an der Bushaltestelle Paßstraße stehen. Dort sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Dann geht’s zunächst durch ruhige Anliegerstraßen zum Wesel-Datteln-Kanal und von dort rechts die Maassenstraße entlang. Von der Alten Poststraße kann man direkt auf die frühere Bahntrasse der Linie Haltern-Wesel-Venlo abbiegen. Komoot allerdings schickt uns auf einen kleinen Umweg entlang der Weseler Straße. Die Trasse liegt schattig im Wald, ist gut befestigt und kaum befahren.

In Drevenack biegen wir links ab, durchqueren Krudenberg und fahren dann immer entlang des Kanals. An der Schleuse Hünxe wird gerade ein Schiff gehoben. Hier wechseln wir die Seite und haben den Kanal nun links von uns. Den von Komoot vorgeschlagenen Schlenker kurz über die linke Seite vom Kanal und wieder zurück kann man sich schenken.

Nach 25 km sind wir wieder am Parkplatz angekommen.

Arboretum Wuppertal

Bei perfektem Wanderwetter möchten wir heute die Wälder rund um das Arboretum Wuppertal erkunden. Das Auto lassen wir auf dem Wanderparkplatz Zur Kaisereiche stehen und folgen einem der zahlreichen Wanderwege durch den Wald.

Die ersten 2 Kilometer führen schattig durch lichten Mischwald. Allerdings verläuft nah am Wald eine Schnellstraße, die das Wandervergnügen etwas trübt. Ab dem 3. Kilometer wird es ruhiger und der letzte Abschnitt der Tour führt direkt an den seltenen Bäumen des Wuppertaler Arboretums vorbei und später parallel zum bekannten Bahntrassenradweg „Sambatrasse“. Dort gibt es sich auch eine Einkehrmöglichkeit: der beliebte Bahnhof Burgholz.